Vorbereitung auf Prothetik

 

In einigen Fällen ist es dem Zahnarzt nicht möglich, kaputte Zähne gut mit Kronen, Brücken oder Prothesen/Teilprothesen zu versorgen. Durch eine kurze kieferorthopädische Vorbehandlung können innerhalb von einigen Monaten die Ausgangsbedingungen für die zahnärztliche Versorgung verbessert werden.

Auch, wenn Implantate gesetzt werden sollen und der Platz im Kiefer nicht ausreicht, kann mit einer Zahnspange in einigen Monaten eine Lücke geöffnet werden. So kann anschließend ein Implantat gesetzt werden.